Startseite » Blog » Erstellen eines Office 365-Test-Tenants

Erstellen eines Office 365-Test-Tenants

Office 365 Test Tenant erstellen

Jeder weiß, dass Testumgebungen eine sehr sinnvolle Idee sind. Sie bieten einen sicheren Ort, um neue Funktionen oder Konfigurationsänderungen an Produkten auszuprobieren, Skripte und Tools zu entwickeln oder Schulungen für Ihre Mitarbeiter durchzuführen. Das Gleiche gilt für Office 365 – dafür gibt es spezielle Microsoft Tenants.

Bei traditionellen On-Premises-Infrastrukturen sind die Gründe für den Verzicht auf Testumgebungen meist kostenbezogen. Leider haben IT-Teams häufig nicht die Ressourcen, um eine separate Umgebung aufzubauen, die eine aussagekräftige Repräsentation ihrer produktiven Umgebung darstellt. 

Alternatives Tool für Microsoft Teams Management

Cloud-Dienste wie Office 365 senken die Einstiegshürde für den Betrieb einer Testumgebung deutlich, hier können Sie zum Testen einen eigenen Microsoft Tenant anlegen. Sie können einen Office 365-Tenant innerhalb weniger Minuten bereitstellen und ihn sogar 30 – 90 Tage lang als Testumgebung zum Nulltarif betreiben. Für langfristige Testanforderungen sind die Kosten für eine kleine Anzahl von kostenpflichtigen Lizenzen trivial (und können oft in die Kaufgenehmigung für den produktiven Microsoft Tenant eingeschoben werden). 

Office 365-Testabonnement und Test-Tenant erstellen

Zeitaufwand: 5 minutes.

Wenn Sie noch keine O365-Lizenz haben, können Sie trotzdem ganz einfach einen Test-Tenant von Microsoft erstellen. Dazu müssen Sie zunächst eine Testlizenz für O365 aktivieren. Ansonsten folgen Sie einfach den Schritten ab Schritt 2.

  1. Office 365-Testabonnement erstellen

    Besuchen Sie dazu office.com und klicken Sie auf “Jetzt kaufen”, um eine Übersicht über die Lizenzmodelle zu erhalten. Wenn Sie eine Teams-Umgebung benötigen, wählen Sie mindestens ‘Business Premium’ und ‘Teams included’. Wenn Sie eine E1-, E3- oder E5-Lizenz benötigen, wählen Sie in der linken Navigation ‘Office für Unternehmen’ und klicken Sie auf ‘Testversion erstellen’.
    Wenn Sie die beschriebenen Schritte durchgeführt haben, können Sie Ihren Testtenant anlegen.
     Office 365 Logo

  2. O365-Abonnements

    Das Erstellen eines Test-Tenants ist sehr einfach, wenn Sie bereits eines der folgenden O365-Abonnements haben:
    – Business Essentials
    – Business Premium
    – Enterprise E1, E3 und E5
    – Developer
    – Education, Education Plus and Education E5

  3. ‘My Environments’-Übersicht öffnen

    Öffnen Sie in diesem Fall einfach Ihre ‘My Environments’-Übersicht (https://cdx.transform.microsoft.com/my-tenants) und klicken Sie auf ‘Create Tenant’.My Environments overview

  4. ‘Microsoft 365 Enterprise mit Benutzern und ohne Inhalt’ wählen

    Microsoft bietet Ihnen nun verschiedene Optionen für Demo-Inhalte für Ihren neuen Tenant. Für den Fall, dass Sie all diese zusätzlichen Demo-Inhalte nicht benötigen und nur nach einer Umgebung zum Testen und Herumspielen suchen, wählen Sie ‘Microsoft 365 Enterprise mit Benutzern und ohne Inhalt’. Demo content for your new tenant

  5. Auf „Erstellen“ klicken

    Klicken Sie auf “Erstellen” und schon können Sie mit Ihrem neuen Microsoft Test-Tenant loslegen.

Diese kostenlosen Umgebungen laufen nach 90 Tagen ab und sind nicht verlängerbar. Wenn Sie sie für langfristige Testanforderungen benötigen, sollten Sie den Kauf einer kleinen Anzahl von kostenpflichtigen Lizenzen in Betracht ziehen, da die Kosten überschaubar sind. 

Zufrieden mit Ihrem Microsoft Testtenant und begierig darauf, neue Dinge auszuprobieren? Werfen Sie einen Blick auf Teams Manager, die Governance-Lösung für Microsoft Teams!

Kontrolle über Teams behalten mit Teams Manager

Buchen Sie jetzte Ihre Teams Manager Demo:

Comments
    • Aktuell scheint es Probleme mit Microsoft CDX zu geben, auch als Microsoft Partner ist es derzeit nicht möglich Test-Tenants zu erstellen. Das Problem dürfte sich aber in Kürze gelöst haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.