Startseite » Blog » Metadaten in Microsoft Teams: Projektnummer und Projektleiter

Metadaten in Microsoft Teams: Projektnummer und Projektleiter

Microsoft Teams Teams Manager

Metadaten waren bereits in Microsoft SharePoint ein wirkungsvolles Werkzeug, um Struktur zu schaffen und wichtige Informationen zu verarbeiten. Mit dem Teams Manager ist es nun möglich, benutzerdefinierte Metadaten in Microsoft Teams zu erstellen und sogar Governance-Richtlinien basierend auf diesen Metadaten auszuführen. .

Metadatenfelder für die Vorlage in Microsoft Teams

Damit ist es möglich, einem Projekt einen Projektleiter zuzuordnen oder die Projektnummer als Metadatenfeld abzufragen und als Suffix für die Benamung des Teams zu verwenden. So erhält man einen guten Überblick über die Projekte und die verantwortlichen Personen.

Erstellen Sie ein Metadatenfeld in Microsoft Teams

Um Metadatenfelder zu erstellen, wechseln Sie zu Ihren Vorlagen und klicken Sie auf die drei Punkte neben der Vorlage, der Sie Metadatenfelder hinzufügen möchten. Wählen Sie den richtigen Typ für Ihr Metadatenfeld, geben Sie ihm einen Namen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um das Feld bei der Anfrage als erforderlich festzulegen. 

Bearbeiten Sie die Namenskonvention in Microsoft Teams.

Erstellen Sie nun die Namenskonvention. Verwenden Sie die Metadaten aus der Dropdown-Liste und wählen Sie das richtige Feld für Ihre Namenskonvention aus. Vergessen Sie nicht, ein Richtlinienpaket zu erstellen, das Ihre neue Namenskonvention enthält und eine entsprechende Ausführungsrichtlinie zu definieren. 

Metadaten für Microsoft Teams Anwendungsfall: Projektnummer und Projektmanager definieren

Sobald ein Benutzer eine Anfrage für ein neues Team stellt, werden die Metadatenfelder während des Anfrageprozesses abgefragt. 

Metadaten für Microsoft Teams Anwendungsfall

Sie können die Metadatenfelder auch in der Teamübersicht des Teams Managers anzeigen lassen, um Ihren Benutzern Informationen auf einen Blick zur Verfügung zu stellen. Legen Sie dazu in den Einstellungen des Teams Managers eine neue Ansicht für die Benutzer an. Fügen Sie die Metadaten-Spalten hinzu, die Sie anzeigen möchten. Setzen Sie Ihre neue Ansicht als Standardansicht, wenn dies die Standardansicht für alle Benutzer werden soll. 

Erstellen Sie ein Team im Teams Manager.

Dies ist eines von Hunderten von Beispielen, wie Sie die neue Metadaten-Funktion des Teams Managers nutzen können. Arbeiten Sie mit Text-, Personen-, Datumsfeldern, Dropdowns oder Checkboxen und implementieren Sie jetzt Ihren Anwendungsfall! 

Sie haben weitere Fragen? Buchen Sie jetzt eine kostenlose Demo mit einem unserer Experten!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite wird über reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen & Nutzungsbedingungen von Google.